- Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz. - https://krebskrankekinder-mainz.de -

Pressemitteilung

ZDF-Sport: 1.557 Millionen Euro für krebskranke Kinder

Ein ganz besonderes Jubiläum feiert in diesen Tagen die ZDF-Sportredaktion: Seit 30 Jahren gibt es jetzt das „ZDF-Sonderkonto“ für krebskranke Kinder, mit dem die Sportredaktion den Förderverein für Tumor- und Leukämiekranke Kinder e.V. Mainz unterstützt. Durch die Hilfe der Zuschauer und die Unterstützung vieler Prominenter kam seit 1985 so die phantastische Spendensumme von 1,557.104,75 Euro zusammen, mit der der Förderverein für die an Krebs erkrankten Kinder auf der Station der Uni-Klinik Mainz viele seiner mittlerweile mehr als 80 Projekte auf den Weg bringen konnte.

„Diese Summe ist großartig. Dafür sind wir all unseren Spendern und Helfern unglaublich dankbar. Durch diese Hilfe konnten viele Kinder gerettet werden oder zumindest wurde ihnen ihr schweres Schicksal erleichtert“, freut sich ZDF-Reporter Günter-Peter Ploog, Initiator des Spenden-Kontos, über die große Welle der Hilfsbereitschaft. Ploogs Engagement für den Mainzer Förderverein begann nach dem Tod seiner Tochter Veruschka, die im Alter von nur 8 Jahren auf der Mainzer Kinderkrebsstation an den Folgen eines Hirn-Tumors starb.

Durch die Unterstützung der ZDF-Sportredaktion und vieler weiterer Spender konnte der Förderverein u.a. zusätzliches Fachpersonal einstellen und dringend benötigte medizinische Geräte anschaffen. Außerdem baute er in Klinik-Nähe ein „Elternhaus“, damit diese während der Therapie immer in der Nähe ihrer Kinder sein können. Ferner entstand in Gemünden eine Ferienanlage, in der sich Kinder und Eltern in den Therapie-Pausen oder nach den Therapien gemeinsam von den Strapazen der Behandlung erholen können.

Bundesweit bekannt wurde das Spendenkonto des ZDF-Sports erstmals durch ein Stadion-Fest 1987 in Kaiserslautern (mit Stargast Udo Lindenberg), bei dem die Fußball-Weltmeister von 1974 gegen die ehemalige Meistermannschaft des 1. FCK spielten. Danach stellten sich auch viele Prominente in den Dienst der guten Sache: Boris Becker und Thomas Gottschalk verzichteten bei Auftritten im „Aktuellen Sport-Studio“ auf ihr Honorar, Peter Neururer betätigte sich als Spenden-Sammler, Udo Lattek versteigerte seinen legendären blauen Pullover zugunsten der ZDF-Aktion.

Und die Hilfe hält bis zum heutigen Tage an: Seit Jahren gibt es z.B. in Erding jeden Sommer eine Schlager-Party, bei der Stars wie Roberto Blanco, Costa Cordalis und Chris Roberts der ZDF-Sportredaktion – ohne Gage – beim Spendensammeln helfen.

Wer weiter helfen möchte:

ZDF-Sonderkonto Kinderkrebsstation Mainz, Commerzbank Wiesbaden

IBAN: DE07 5104 0038 0566 6656 00, BIC: COBADEFFXXX