Christina Schickert: 2 Jubiläen und eine Spende für krebskranke Kinder

16.11.2023

Das Weinhaus Wilhelmi in der Rheinstraße 53 in Mainz kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und ist aus unserer Stadt nicht mehr wegzudenken. Im Jahre 1894 wurde es durch Weinwirt Martin Wilhelmi eröffnet und blieb Jahrzehnte im Familienbesitz.

Im Krieg wurde auch das „Wilhelmi“ leider Opfer der Bombenangriffe vom 11./12. August 1942 und des Angriffes vom 27. Februar 1945. Doch nach Kriegsende nahm sich Josef Wilhelmi direkt der Wiedereröffnung seiner Weinstube an.

Seit 1998 steht das „Wilhelmi“ unter der Leitung von Christina Schickert und Sohn Oliver Schickert. Gemeinsam mit ihrem Team führen sie  die Tradition fort. Viele Prominente und Mainzer Fastnachtsgrößen waren und sind Gäste im „Wilhelmi“. Eine beeindruckende Galerie findet sich auf den holzgetäfelten Wänden des Weinlokals von z.B. Seppel Glückert, Willi Scheu über Ernst Neger bis hin zu Margit Sponheimer.

Am 11.11.2023 feierte Christina Schickert nicht nur ihren Geburtstag nach, sondern auch das 25-jährige Jubiläum des „Wilhelmi“.

„Es geht mir gut, ich liebe das, was ich tue und ich bin für meine lieben Gäste dankbar. Deshalb möchte ich gern etwas zurück geben!“

Mit diesen Worten überreichte sie am 11.11.2023 im Beisein der Mainzer Prinzengarde eine Spende von € 2.500,00 an Andrea Grimme vom Förderverein.

Liebe Frau Schickert, das Team des Fördervereins gratuliert Ihnen zu Ihrem Geburtstag und zu Ihrem Jubiläum „25 Jahre Weinhaus Wilhelmi“. Wir danken Ihnen von Herzen für Ihre großzügige Spende und wünschen Ihnen alles erdenklich Gute!